<

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Seebach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neues aus dem Gemeinderat

Autor: Brandstettter Luisa
Artikel vom 27.01.2021

96 Beschlüsse des Rats und Lob für einen tollen Bürgermeister

von Berthold Gallinat

Traditioneller Weise zog der Seebacher Bürgermeister Reinhard Schmälzle in den vergangenen Jahren auf einer Jahresbeginnfeier Bilanz über das zurückliegende Jahr und dankte seinen Stellvertretern, seinen Mitarbeitern und Seebacher Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement zum Wohl der Gemeinde. Die Corona-Pandemie ließ eine solche Feier in diesem Jahr nicht zu, daher nahm Reinhard Schmälzle im Anschluss an die erste Öffentliche Ratssitzung die Gelegenheit wahr, dies zu tun. Er erinnerte, wie ab Mitte März 2020 aufgrund all der Einschränkungen und Stilllegungen das dörfliche Leben praktisch zum Erliegen kam und auch den Tourismus hart traf. „Fehlende Übernachtungen, die Schließung der Gastronomie und der Skilifte und das Ausbleiben von Ausflüglern und Gästen hatten erhebliche wirtschaftliche Verluste zur Folge und trafen Betriebsinhaber wie letztendlich auch die Gemeinde hart“, so Schmälzle. Trotz allem müsse man aber dankbar sein, dass sich nur wenige Bürger mit Corona infizierten und man dürfe jetzt auf die Impfungen hoffen.

Trotz der Pandemie, so Reinhard Schmälzle weiter, konnte der Seebacher Rat unter entsprechenden Schutzmaßnahmen 22 Mal tagen, befasste sich mit 144 Tagesordnungspunkten und traf 96 Beschlüsse. Die Mummelseehalle wurde dabei zum Ratssaal. Drei Mal tagte der Tourismusausschuss Achertal, einmal der Abwasserzweckverband, einmal das IKG Achern und einmal das IKZ Breitband. Erfreulich nannte Schmälzle, dass einige Veranstaltungen im Freien wie zum Beispiel ein Rollskirennen für die Jugend stattfinden konnten und dass auch Vereine und Institutionen über den Sommer hinweg Proben und Übungen unter Einhaltung der Kontakt- und Hygienebestimmungen durchführen konnten. Gerade diese gewohnten Tätigkeiten machten deutlich, wie sehr das gesellschaftliche Zusammenleben im Dorf vermisst wird, wenn es einmal massiv eingeschränkt ist. Mit Bedauern musste auch auf das Partnerschaftstreffen mit Ottrott verzichtet werden.

Im kommunalen Geschehen hob Reinhard Schmälzle 2020 die Pfarrgemeinderatswahlen sowie in der Waldgenossenschaft Seebach die Wahlen zum Verwaltungsrat heraus. Des Weiteren wurden im Kindergarten die langjährige Leiterin Elke Lamm und die ebenfalls langjährig ehrenamtlich wirkende Kindergartenbeauftragte Melanie Fischer aus ihren Ämtern verabschiedet. Neue Kindergartenleiterin wurde Corinna Lettner. Als bedauerlich für Gemeinde und Region bezeichnete Schmälzle, dass die Eröffnung des Nationalparkzentrums am Ruhestein nur im kleinsten Rahmen und ohne Öffentlichkeit vonstatten gehen musste, positiv hielt er aber fest, dass die touristische Zusammenarbeit der Nationalparkregion mit der Gründung der geplanten GmbH bewerkstelligt worden sei. An Anschaffungen und Projekten in der Gemeinde hob er heraus: Die Infrastruktur für den Nationalpark, das inzwischen fast vollständig realisierte flächendeckende Breitbandnetz, Sanierungen im Straßenbereich, an Gebäuden und im Kurpark, Infrastrukturarbeiten für Wasser und Abwasser, Weidezaunprojekte, die Erweiterung des Abenteuerspielplatzes sowie Schwerpunktarbeiten am Bürgerprojekt „Abenteuer am Adlersee“, Unterhaltungsarbeiten am Hornisgrindeturm und in der Gemeinde, Schaffung eines Raumes für die Jugendfeuerwehr, die Einleitung mehrerer Bebauungsplanverfahren, die Anschaffung eine Zaugg-Schneefräse und das Aufstellen eines Streusalzsilos am Seibelseckle.

An Statistik vermittelte Reinhard Schmälzle, dass Seebach zum Jahresende 1430 Einwohner hatte, ein paar mehr als in den Vorjahren. Vierzehn Kinder wurden 2020 in Seebach geboren, 11 Paare gaben sich in Seebach das Ja-Wort, davon sieben Paare aus der Gemeinde. Sterbefälle waren 17 zu betrauern, eine Reihe von Ehepaaren durften sich andrerseits über Goldene, Diamantene und Eiserne Hochzeiten sowie über Geburtstagsjubiläen freuen. Elf Seebacherinnen und Seebacher sind über 91 Jahre alt. Käthe Blob ist mit 97 die älteste Einwohnerin, Siegfried Huber mit 91 Jahren der älteste Einwohner. Die Pro-Kopf-Verschuldung in der Gemeinde beträgt aktuell 536 Euro im Kernhaushalt, 164 Euro im Abwasserzweckverband, 150 Euro im Eigenbetrieb Trinkwasser und 699 Euro im Eigenbetrieb Breitband.

Mit dem Dank an den Gemeinderat sowie in besondere Weise an seine beiden Stellvertreter Hans-Peter Fischer und Elke Lamm beschloss Bürgermeister Reinhard Schmälzle seinen Rückblick und bezog die Mitarbeiter im Rathaus und im Bauhof in den Dank mit ein: „Wir können stolz darauf sein, dass wir eine solch engagierte Mannschaft haben.“ Seinen Stellvertretern dankte er mit einem Blumen- und einem Weinpräsent. Elke Lamm und Hans-Peter Fischer wiederum lobten Reinhard Schmälzle als einen tollen Bürgermeister: „Wir danken dir für dein riesiges Engagement, insbesondere in Sachen flächendeckendes Breitband. Wir erleben ja aktuell in Zeiten von Homeoffice und Homeschooling, dass es Gold wert ist.“ Als Zeichen des Dankes überreichten sie einen Geschenkkorb.

 Bürgermeister Reinhard Schmälzle (links) dankte Stellvertreterin Elke Lamm und Stellvertreter Hans-Peter Fischer für ihren Einsatz im vergangenen Jahr
Bürgermeister Reinhard Schmälzle (links) dankte Stellvertreterin Elke Lamm und Stellvertreter Hans-Peter Fischer für ihren Einsatz im vergangenen Jahr