Wichtige Links

Startseite | Impressum | Datenschutz | Hilfe
Seebach das Mummelseedorf im Schwarzwald

Volltextsuche

Wahlen & Abstimmungen

Vorläufige Ergebnisse Bundestagswahl und Bürgermeister

Hier die beiden vorläufigen Ergebnisse der Bürgermeisterwahl und der Bundestagswahl von Seebach:

Bürgermeisterwahl

Bundestagswahl

Bundestagswahl und Bürgermeisterwahl am 24.09.2017

Am kommenden Sonntag, den 24.09.2017, findet die Bundestagswahl und die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Seebach statt. Die Wahlzeit für beide Wahlen dauert von 8 Uhr bis 18 Uhr. Der Wahlraum ist rollstuhlgerecht eingerichtet im Foyer der Mummelseehalle, Ruhesteinstraße 36. Zur Wahl ist die Wahlbenachrichtigung in Verbindung mit dem Personalausweis mitzubringen.

Wer am Wahltag während der Wahlzeit nicht wählen kann hat die Möglichkeit der Briefwahl. Briefwahlunterlagen bzw. einen Wahlschein können auf Antrag bei der Gemeindeverwaltung bis Freitag, den 22.09.2017, 18 Uhr, beantragt werden. Bei nicht zugegangegen Wahlscheinen auch noch am Samstag, den 23.09.2017, bis 12 Uhr. Die Wahlbriefe müssen spätestens am Wahltag, Sonntag, den 24.09.2017, um 18:00 Uhr, beim Bürgermeisteramt Seebach abgegeben sein.

Die öffentliche Verkündigung des Wahlergebnisses der Bürgermeisterwahl erfolgt um 20 Uhr in der Mummelseehalle in Seebach. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Ergebnisse der beiden Wahlen werden schnellstmöglichst am Sonntagabend auf dieser Seite veröffentlicht.

Bürgermeisterwahl am 24. September 2017

Am 05. Dezember 2017 endet die dritte Amtsperiode von Bürgermeister Reinhard Schmälzle. Nach § 47 Abs. 1 GemO ist die anstehende Bürgermeisterwahl frühestens drei Monate und spätestens einen Monat vor Freiwerden der Stelle durchzuführen. Die Wahl müsste folglich zwischen dem 06.09. und dem 06.11.2017 stattfinden.

Der Gemeinderat der Gemeinde Seebach hat nun in seiner öffentlichen Sitzung am 16.02.2017 den Wahltermin für die Bürgermeisterwahl in Seebach auf Sonntag, den 24. September 2017, festgelegt.  Die Bürgermeisterwahl findet zusammen mit der Bundestagswahl statt. Der Termin für einen eventuell erforderlichen zweiten Wahlgang wurde auf Sonntag, den 08. Oktober 2017 festgelegt.

Bürgermeister Reinhard Schmälzle hat bereits in der öffentlichen Gemeinderatsitzung am 28.01.2017 erklärt, dass er für die Wahl des Bürgermeisters erneut kandidieren wird.

Bürgermeisterwahl am 24.09.2017 – Wahlbekanntmachung
Wegen Ablauf der Amtszeit des bisherigen Stelleninhabers wird die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Seebach notwendig. Die Wahl findet am Sonntag, dem 24. September 2017, statt. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Entfällt auf keine/n Bewerber/in mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, so findet eine Neuwahl statt, bei der neue Bewerber/innen zugelassen sind. Eine erforderlich werdende Neuwahl findet am Sonntag, dem 08. Oktober 2017, statt. Die Amtszeit des/der gewählten hauptamtlichen Bürgermeisters/Bürgermeisterin beträgt 8 Jahre.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Bürgermeisterwahl am 24.09.2017 – Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen
Bei der Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters am 24. September 2017 und der etwa erforderlich werdenden Neuwahl am 08. Oktober 2017 kann nur wählen, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder wer einen Wahlschein hat. In das Wählerverzeichnis werden von Amts wegen die für die Wahl am 24. September 2017 Wahlberechtigten eingetragen. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 03.09.2017 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss die Berichtigung des Wählerverzeichnisses beantragen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.
Das Wählerverzeichnis wird an den Werktagen von Montag, den 04.09.2017, bis Freitag, den 08.09.2017, während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus Seebach, Zimmer Nr. 03, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereit gehalten. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.
Wer am Wahltag verhindert ist, kann im Rathaus Seebach, Zimmer Nr. 03, Briefwahlunterlagen beantragen. Die Unterlagen können für die Wahl am 24.09.2017 bis Freitag, den 22.09.2017, 18:00 Uhr, für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 08.10.2017 bis Freitag, den 06.10.2017, 18:00 Uhr, im Rathaus Seebach, Zimmer Nr. 03, schriftlich, mündlich oder in elektronischer Form beantragt werden.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Ende der Ausschreibungsfrist
Für die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Seebach am 24.09.2017 endete am 31.08.2017 um 18 Uhr die Frist zur Einreichung von Bewerbungen. Innerhalb dieser Einreichungsfrist ging eine Bewerbung von Reinhard Schmälzle, Am Moosbuckel 13 in Seebach, Bürgermeister der Gemeinde Seebach, ein. Herr Schmälzle kandidiert somit für seine 4. Amtsperiode. Weitere Bewerbungen sind nicht eingegangen.

Prüfung der Bewerbungen durch den Gemeindewahlausschuss
Der Gemeindewahlausschuss zur Bürgermeisterwahl der Gemeinde Seebach hat in seiner gestrigen Sitzung am 04.09.2017 über die Zulassung der Bewerber entschieden. Es ging eine Bewerbung ein von Reinhard Schmälzle, Am Moosbuckel 13, Bürgermeister der Gemeinde Seebach. Die Prüfung der Bewerbung ergab, dass diese fristgerecht, formgerecht, mit vollständigen Unterlagen und damit rechtswirksam eingereicht wurde. Es lagen keine Mängel vor. Somit wurde festgestellt, dass die Bewerbung von Reinhard Schmälzle zugelassen wird und dies so öffentlich bekannt gemacht wird.

Der Gemeindewahlausschuss hat sich entschieden, dass vor der Bürgermeisterwahl am 24.09.2017 keine öffentliche Kandidatenvorstellung durchgeführt wird. Bei den beiden vergangenen Bürgermeisterwahlen 2001 und 2009, bei denen Bürgermeister Schmälzle ebenfalls alleiniger Kandidat war, war die Resonanz an einer solchen Veranstaltung durch die Wahlberechtigten bzw. Interessierten sehr gering. Da BM Schmälzle angekündigt hat eigene Veranstaltungen im Ort durchzuführen, sah der Gemeindewahlausschuss nicht die Notwendigkeit einer weiteren öffentlichen Kandidatenvorstellung.

Bürgermeisterwahl am 24.09.2017 - Bekanntmachung der zugelassenen Bewerbungen
Nachstehend werden die Bewerber für die Wahl des Bürgermeisters bekannt gemacht, deren Bewerbung vom Gemeindewahlausschuss zugelassen wurde:
1. Schmälzle Reinhard, Bürgermeister, geb. 1963, Am Moosbuckel 13, 77889 Seebach
Dieser Bewerber wird in den amtlichen Stimmzettel aufgenommen.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Bürgermeisterwahl am 24.09.2017 – Bekanntmachung zur Durchführung der Wahl
Zur Durchführung der Wahl des Bürgermeisters wird bekannt gemacht:
Die Wahlzeit dauert von 8 bis 18 Uhr. Die Gemeinde bildet einen Wahlbezirk. Der Wahlraum ist im Foyer der Mummelseehalle eingerichtet. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Der Stimmzettel erhält den Namen des Bewerbers, der öffentlich bekannt gemacht wurde. Der Wähler ist an diesen Bewerber nicht gebunden, sondern kann auch andere wählbare Personen wählen. Jeder Wähler hat eine Stimme.
Wer am Wahltag während der Wahlzeit nicht wählen kann hat die Möglichkeit der Briefwahl. Briefwahlunterlagen bzw. einen Wahlschein können auf Antrag bei der Gemeindeverwaltung bis Freitag, den 23.09.2017, 18 Uhr, beantragt werden.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Bundestagswahl am 24. September 2017

Mit Anordnung vom 23. Januar 2017 hat der Bundespräsident den Wahltag der kommenden Bundestagswahl auf 24. September 2017 bestimmt.

Bundestagswahl am 24.09.2017 - Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen
Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Gemeinde Seebach wird in der Zeit vom 04.09.2017 bis 08.09.2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus Seebach, Ruhesteinstraße 21, 77889 Seebach, Zimmer Nr. 03, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 04.09.2017 bis zum 08.09.2017, spätestens am 08.09.2017 bis 12:00 Uhr, bei der Gemeindebehörde Seebach, Ruhesteinstraße 21, 77889 Seebach, Einspruch einlegen. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 03.09.2017 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis 284 Offenburg durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Bundestagswahl am 24.09.2017 - Wahlbekanntmachung
Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl
dauert von 8:00 bis 18:00 Uhr. Die Gemeinde Seebach bildet einen Wahlbezirk. Der Wahlraum wird im Foyer der Mummelseehalle, Ruhesteinstraße 36, eingerichtet. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 14.08. bis 03.09.2017 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt. Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.
Auf den Anschlag an der Rathaustafel wird verwiesen.

Übersicht der vergangenen Wahlen

In den angeführten Darstellungen können Sie die Ergebnisse der jeweiligen Wahlen aus den vergangenen Jahren entnehmen.

Landtagswahl am 13. März 2016

Am Sonntag, den 13. März 2016, fand die Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg statt.

Die Wahlbeteiligung in Seebach lag bei 77,0 %. Damit hat Seebach mit einer der höchsten Wahlbeteiligungen in Baden-Württemberg. Nur einzelne Gemeinden lagen geringfügig über 77 %. Per Briefwahl beteiligten sich 13,45 %. So hoch war die Briefwahlbeteiligung noch nie. 2011 lag diese noch bei 7,13 %!

Die CDU kommt in Seebach auf nur noch 44,92 %, was einen Verlust von 23,2 % beudetet. Zweitstärkste Partei sind die GRÜNEN mit 22,94 % und einem Plus von 10,7 %. Die SPD erreicht in Seebach nur noch 5,5 %, eine Minus von 5,8 %. Die FDP legt um 6,4 % zu und kommt jetzt auf 9,8 %. DIE LINKE, REP, NPD, ÖDP und ALFA kommen zusammen auf 4,3 %. Die AfD erreicht bei ihrer ersten Wahl 12,54 %. Die ungültigen Stimmen lagen bei 1,18 %.

Bei der Landtagswahl waren in Seebach insgesamt 14 Wahlhelfer beteiligt. Die Gemeinde bedankt sich herzlich für den reibungslosen Ablauf und die schnelle Auszählung am Abend bei allen Wahlhelfern. Das Wahlergebnis konnte schon kurz vor 19:00 Uhr an das Kommunalamt beim Landratsamt Ortenaukreis gemeldet werden.

Das Wahlergebnis aus Seebach kann hier heruntergeladen werden.

Hier die Statistik der Landtagswahlen von 1980 bis 2016.

Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 - Wahlergebnis

Am 25. Mai 2014 fand zusammen mit der Europawahl und der Kreistagswahl die Gemeinderatswahl der Gemeinde Seebach statt. 

Bei der Feststellung des Wahlergebnisses entfielen auf die einzelnen Wahlvorschläge folgende Stimmen: 

- CDU 2.901 gültige Stimmen (4 Sitze)
- FWV 2.955 gültige Stimmen (4 Sitze)
- USB 1.388 gültige Stimmen (2 Sitze) 

CDU: 40,05 %
FWV: 40,79 %
USB: 19,16 % 

Von den 1.146 Wahlberechtigten waren 748 Wählerinnen und Wähler bei der Stimmabgabe. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 65,27 %. Gültige Stimmzettel wurden 739 abgegeben. 7.244 insgesamt abgegebene gültige Stimmen.

Gemeinderat Michael Knapp (CDU) hat sich nach 5 Jahren als Gemeinderat nicht mehr als Kandidat aufstellen lassen. Neu in den Gemeinderat gewählt wurden Helmut Schuppert(CDU), Elke Lamm (FWV) und Sebastian Decker (USB). Nicht wiedergewählt wurden Michael Horn (FWV) und Hermann Glaser (CDU).

Die USB hat demnach einen weiteren Sitz im Gemeinderat erhalten, die CDU hat einen Sitz verloren. Die FWV ist erstmals stärkste Fraktion, knapp vor der CDU. 

Gewählt sind:
CDU
• Börsig Wendelin
• Schmälzle Karl-Wilhelm
• Schuppert Helmut
• Sehlinger Ferdinand
FWV
• Lamm Elke
• Fischer Hans-Peter
• Schnurr Alfons
• Weber Hubert
USB
• Decker Sebastian
• Knapp Thomas

Das Wahlergebnis können Sie hier herunterladen.

Kreistagswahl am 25. Mai 2014 - Wahlergebnis

Insgesamt waren 1.149 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Gewählt haben 745 Wahlberechtigte, daraus ergibt sich eine Wahlbeteiligung von 64,84 €.
Gültige Stimmzettel: 720
Ungültige Stimmzette: 25
insgesamt abgegebene gültige Stimmen: 2.808

Das Wahlergebnis aus Seebach für die Kreistagswahl kann hier heruntergeladen werden.

Europawahl am 25. Mai 2014 - Wahlergebnis

Hier das vorläufige Wahlergebnis innerhalb der Gemeinde Seebach:

Wahlbeteiligung: 66,27 %

Zusammenstellung des Wahlergebnisses hier.

CDU66,62 %
SPD9,73 %
GRÜNE6,29 %
FDP2,84 %

Sonstige

14,52 %

Darstellung des Ergebnisses im Diagramm nach Stimmen und nach %-Punkten.

Bundestagswahl am 22. September 2013

Wahlergebnis der Gemeinde Seebach:
Die Wahlbeteiligung lag bei 76,68 %.
Erststimme:
CDU - 74,51 %
SPD - 9,61 %
FDP - 1,85 %
GRÜNE - 5,54 %
Sonstige - 8,5 %

Zweitstimme:
CDU - 66,87 %
SPD - 10,22 %
FDP - 6,16 %
GRÜNE - 5,54 %
Sonstige - 11,21 %

Hier das komplette Ergebnis.

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) informiert über die Bundestagswahl 2013:
Wie zu allen letzten Wahlen gibt es auch zur bevorstehenden Bundestagswahl am 22. September 2013 ein Internetportal der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB). Unter der Adresse http://www.bundestagswahl-bw.de findet man kurze Zusammenfassungen der bisher veröffentlichten Wahlprogramme der Parteien. Porträts stellen die Spitzenkandidaten im Bund und in Baden-Württemberg vor. Außerdem gibt es Grundinformationen zu den Aufgaben des Bundestages, zu den Rechten und Pflichten der Abgeordneten, zur Stellung der Parteien und zum Wahlsystem. Statistische Angaben, Hinweise auf aktuelle Publikationen und weiterführende Links runden das Angebot ab.

Internetangebot des Statistischen Landesamtes:
Das Statistische Landesamt hat unter folgendem Link ein Angebot zur Bundestagswahl 2013 online eingerichtet:
http://www.statistik-bw.de/Wahlen/Bundestagswahl_2013

Volksabstimmung am 27. November 2011

Am 27. November 2011 fand in Baden-Württemberg die Volksabstimmung zum S 21-Kündigungsgesetz statt.

Der Abstimmungsraum wurde erstmals barrierefrei im Kindergarten Seebach, Mehrzweckraum, eingerichtet. Grund hierfür war der parallel stattfindende Adventsmarkt des Heimat- und Verkehrsvereins in der Mummelseehalle. Um weiterhin die Barrierefreiheit zu gewährleisten wurde der Abstimmungsraum im Kindergarten eingerichtet.

Der Ergebnis der Volksabstimmung kann hier heruntergeladen werden.

Landtagswahl am 27. März 2011

Am 27. März 2011 fand in Baden-Württemberg die Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg statt.

In Seebach wurde der Wahlraum erstmals im Foyer der Mummelseehalle barrierefrei eingerichtet. Trotz zahlreicher Wähler, die zuerst gewohnheitsmäßig ins Rathaus wollten, kam der neue Wahlraum bei allen sehr gut an. Übersichtlich, zentral und vor allem barrierefrei konnte hier gewählt werden. Dies kam v.a. älteren, gehbehinderten Wählern zugute, aber auch Familien mit Kinderwagen hatten ungehindert Eintritt in den Wahlraum.

Der Ergebnis der Landtagswahl kann hier heruntergeladen werden.

Die Statistik zu den Ergebnissen der Landtagswahlen in Seebach können Sie hier herunterladen.

Wahlraum im Foyer der Mummelseehalle
Wahlraum im Foyer der Mummelseehalle

Bürgermeisterwahl am 27. September 2009

Mit einem traumhaften Ergebnis wurde am vergangenen Sonntag der amtierende Bürgermeister Reinhard Schmälzle für weitere  8 Jahre zum Bürgermeister der Mummelseegemeinde Seebach gewählt. Der Bürgermeister tritt damit seine dritte Amtszeit an. Insgesamt waren 1.114 Wahlberechtigte aus Seebach aufgerufen einen neuen Bürgermeister zu wählen. 862 davon gingen zur Wahl, was eine Wahlbeteiligung von 77,38 Prozent bedeutete. Mit dieser Beteiligung wurde gegenüber der Wahl vor 8 Jahren die Wahlbeteiligung um 13 % gesteigert, was als klares Votum für die Arbeit des Schultes ausgelegt wird. Berücksichtigt werden muss in diesem Zusammenhang jedoch, dass am selben Tag die Bundestagswahlen stattfanden und diese Wahl generell eine hohe Wahlbeteiligung mit sich bringt. Mit 826 Stimmen, das entspricht 99,04 % der gültigen Stimmen, war das Ergebnis der Wahl mehr als eindeutig. Auf weitere 5 Personen fielen die weiteren 8 Stimmen.

Überwältigt von diesem Ergebnis zeigte sich Reinhard Schmälzle bei der Verkündigung des Ergebnisses in der Mummelseehalle. „Ich freu mich sehr und werde auch weiter engagiert für Seebach arbeiten“, erklärte der 46-jährige nach der offiziellen Bekanntgabe durch Wendelin Börsig als Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses und erster Bürgermeisterstellvertreter. Zahlreiche Gratulanten überbrachten dem alten und neuen Bürgermeister ihre Glückwünsche. So sprachen Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach stellvertretend für die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, Pfarrer Bernhard Benz, die Vorsitzende der örtlichen Vereine und Organisationen Angelika Schmälzle sowie Markus Brügel als Personalratsvorsitzender der Gemeindeverwaltung Seebach ihre Glückwünsche aus. Umrahmt wurde die Wahlfeier durch den Männergesangsverein Seebach und den Musikverein Seebach. Zuvor wurde bereits durch den Skiclub Seebach unter der Leitung des Vorsitzenden Markus Huber ein rund 20 m hoher Maien vor dem Wohnhaus von Reinhard Schmälzle und seiner Familie gestellt.

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl können Sie hier herunterladen.

von links nach rechts: Pfarrer Bernhard Benz, Alt-Bürgermeister Gerhard Bär, Bürgermeister Dieter Klotz, Carmen Schmälzle, Bürgermeister Reinhard Schmälzle, Bürgermeister Klaus-Peter Mungenast, Bürgermeister Bernd Siefermann und Oberbürgermeister Klaus Mu
von links nach rechts: Pfarrer Bernhard Benz, Alt-Bürgermeister Gerhard Bär, Bürgermeister Dieter Klotz, Carmen Schmälzle, Bürgermeister Reinhard Schmälzle, Bürgermeister Klaus-Peter Mungenast, Bürgermeister Bernd Siefermann und Oberbürgermeister Klaus Muttach

Bundestagswahlen am 27. September 2009

Am 27. September 2009 fanden zusammen mit der Bürgermeisterwahl von Seebach die Bundestagswahlen statt.

Das Ergebnis der Bundestagswahl können Sie hier herunterladen.

Die Statistik zu den Ergebnissen der Bundestagswahlen in Seebach können Sie hier herunterladen.

Gemeinderatswahl am 07. Juni 2009

Am 07. Juni 2009 fand zusammen mit der Europawahl und der Kreistagswahl die Gemeinderatswahl der Gemeinde Seebach statt.

Bei einem sehr knappen Wahlergebnis entfielen auf die einzelnen Wahlvorschläge folgende Stimmen:

- CDU 3.068 gültige Stimmen (5 Sitze)
- FWV 2.923 gültige Stimmen (4 Sitze)
- USB 1.225 gültige Stimmen (1 Sitz)

CDU: 42,5 %
FWV: 40,5 %
USB: 17,0 %

Von den 1.118 Wahlberechtigten waren 761 Wähler bei der Stimmabgabe. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 68,08 %. Gültige Stimmzettel wurden 743 abgegeben.

Die drei bisherigen Gemeinderäte Bärbel Lepold (USB), Hans Fischer (FWV) und Helmut Strübel (USB) haben sich nicht mehr im Wahlvorschlag aufstellen lassen. Neu in den Gemeinderat gewählt wurden Hermann Glaser (CDU), Michael Knapp (CDU) und Thomas Knapp (USB).

Gewählt sind:
CDU
• Börsig Wendelin
• Glaser Hermann
• Knapp Michael
• Schmälzle Karl-Wilhelm
• Sehlinger Ferdinand
FWV
• Fischer Hans-Peter
• Horn Michael
• Schnurr Alfons
• Weber Hubert
USB
• Knapp Thomas

Das Wahlergebnis können Sie hier herunterladen.

Der "neue und alte" Gemeinderat mit den ausscheidenden Mitgliedern vorne sitzend von links nach rechts: Artur Breig, Helmut Strübel, Bärbel Lepold und Hans Fischer
Der "neue und alte" Gemeinderat mit den ausscheidenden Mitgliedern vorne sitzend von links nach rechts: Artur Breig, Helmut Strübel, Bärbel Lepold und Hans Fischer

Europawahl am 07. Juni 2009

Am 07. Juni 2009 fand zusammen mit den Kommunalwahlen die Europawahl statt.

Das Wahlergebnis können Sie hier herunterladen.

Seebach/Mummelsee Logo
Achertal
Gemeinde Seebach
Ruhesteinstraße 21
77889 Seebach
Tel.: 07842 9483-0
Fax: 07842 9483-99
E-Mail schreiben
Naturpark Schwarzwald